Gebrauchsklassen für Hölzer

Gemäß der europäischen Norm EN 335 werden folgende Gebrauchsklassen für Vollholz definiert:

Gebrauchsklasse 1    -   innen, trocken, u max. 20 %

Gebrauchsklasse 2    -   innen, u gelegentlich > 20 %

Gebrauchsklasse 3.1  -  außen, ohne Erdkontakt, geschützt, u häufig > 20 %

Gebrauchsklasse 3.2  -  außen, ohne Erdkontakt, nichtabgedeckt, u häufig > 20 %

Gebrauchsklasse 4.1  -  außen, im Erdkontakt, ständig > 20 %

Gebrauchsklasse 4.2  -  außen, hohe Beanspruchung im Erdkontakt, im Wasserkontakt, ständig > 20 %

Gebrauchsklasse 5    -   im Meerwasser, ständig > 20 %

u = Holzfeuchte

Die erforderliche Holzschutzmaßnahme (Wahl des Schutzmittels, der Einbringmenge sowie des Einbringverfahrens) richtet sich nach der vorgesehenen Gebrauchsklasse des Holzes. Anwendungsbereich, Einbringmengen und Verfahren sind in den amtlichen Zulassungen der Schutzmittel festgelegt.

Einloggen