Bläueschutz

Holz ist ein schöner, dekorativer Werkstoff. Vom Einschnitt bis zur Veredlung ist Holz jedoch potentiell gefährdet durch holzverfärbende Pilze. Die Folge: Eine Wertminderung durch eine bläulich bis schwarz verfärbte Holzoberfläche. Das Holz wird insbesondere für eine hochwertige Nutzung im sichtbaren Bereich von Bauten, Gärten und Möbeln unbrauchbar.

Mehr Informationen zu holzverfärbenden Pilzen finden Sie in unserem Infocenter Holz.

Produkte

Sinesto® und Wolsin® FL Produkte bieten zuverlässigen Schutz des Holzes vor Bläue und anderen holzverfärbenden Pilzen, wie z.B. Schimmel.
Einen Überblick über diese Produkte finden Sie hier. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des für Ihre Ansprüche und Verarbeitungsverfahren optimalen Produktes.

Verfahren

Frisch eingeschnittenes Holz wie Seiten- und Blockware wird meist im Tauchverfahren oder im Sprühtunnel behandelt.
Bei diesen Verfahren dringen die Schutzmittel durch kapillare Kräfte und Diffusion oder durch den hydrostatischen Druck der Tränklösung im Tränkgefäß in das Holz ein.

Einloggen

Gedämpftes Buchenholz - besonders anfällig gegen Bläuebefall.

Wolman-Bläueschutz - Moderne Schutzmittel auch für Holzpaletten.