Verfahren Bekämpfender Holzschutz

Schäden durch Insekten- und Pilzbefall an tragenden Holzkonstruktionen führen oft zu erheblichen sicherheitstechnischen Mängeln und hohem wirtschaftlichen Schaden. Es ist deshalb besonders wichtig, einen Schädlingsbefall frühzeitig zu erkennen und fachmännisch zu sanieren. Dabei finden verschiedene Verfahren Anwendung. 

Hölzschäden durch Insekten

Zunächst wird der Schadensumfang ermittelt. Vermulmte Holzbereiche werden entfernt, Fraßgänge ausgebürstet und das Holz gereinigt. Statisch nicht mehr tragfähige Hölzer werden durch vorbeugend geschützte Hölzer ersetzt.
Bei der Anwendung von wasserlöslichen Schutzmitteln ist unter anderem auch auf eine ausreichende Holzfeuchte zu achten, d.h. das Holz ist ggf. vorzunässen.
Die Schutzmittel werden durch Streichen, Spritzen und/oder Bohrlochtränkung ins Holz eingebracht.

Holzschäden durch Pilze

Pilzbefallene Hölzer müssen ausgetauscht werden. Sie werden durch vorbeugend geschützte Hölzer ersetzt.

Pilzbefall im Mauerwerk

Ein Pilzbefall im Mauerwerk kann mit Wolman-Schwammsperrmitteln wirkungsvoll bekämpft werden.
Pilze brauchen Feuchtigkeit zum Wachstum, d.h. zunächst muss die Feuchtigkeitsquelle ermittel und beseitigt werden. Die befallenen Bereiche werden freigelegt (Abstemmen der Putzes, Ausstemmen der Fugen) und das oberflächliche Pilzgeflecht (Mycel) durch Abflammen entfernt. 
Die Schwammsperrmittel werden mittels Bohrlochtränkung bzw. Bohrlochdrucktränkung in das Mauerwerk eingebracht sowie oberflächlich durch Spitzen oder Verschäumen aufgebracht. 

Normen und Merkblätter

Maßgeblich für die Durchführung von Bekämpfungsmaßnahmen in Deutschland ist die Holzschutznorm DIN 68800 Teil 4 "Bekämpfungsmaßnahmen gegen holzzerstörende Pilze und Insekten".
Die Bekämpfungsmaßnahmen dürfen nur von qualifizierten Fachfirmen bzw. Fachleuten durchgeführt werden.
Detaillierte Hinweise zur Bekämfpung des echten Hausschwamms finden die Bekämpfungfachbetriebe im WTA-Merkblatt 1-2-05/D der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege, München.

Einloggen

Abbeilen des Holzes