Wirkungsweise und Anwendung

Wolmanit® Firestop

Bei Einwirkung von Feuer oder strahlender Wärme bewirkt das ins Holz eingebrachte Wolmanit® Firestop eine verzögerte Entzündung des Substrats, eine langsamere Flammausbreitung über die Holzoberfläche sowie eine Reduzierung der Energiefreisetzungsrate. Der Brandverlauf wird im Vergleich zu unbehandeltem Holz deutlich verlangsamt.

Typische Anwendungsbereiche für Wolmanit® Firestop-imprägniertes Holz und Holzwerkstoffe sind u.a.:

• Fassaden/ Verkleidungen
• Decken/ Akustikdecken
• Ingenieurholzbau (KVH, BSH, BSP, Nagelbinder)
• Massivholz-/ 3-S-/ Sperrholz-Platten
• Messe-/ Theater-/ Bühnenbau
• Gerüstbohlen
• Paletten
• u.v.m.

Wolmanit® Antiflamm

Bei Einwirkung von Feuer oder strahlender Wärme vergrößert das auf die Holzoberfläche aufgebrachte Wolmanit® Antiflamm sein ursprüngliches Volumen um ein Vielfaches unter Ausbildung einer wärmeisolierenden Schaumschicht mit hervorragenden Isolationseigenschaften. Unter der Schaumschicht liegende Bereiche werden wirkungsvoll vor Feuer- und Hitzeeinwirkung geschützt. Die Abbrandrate des Substrats wird deutlich reduziert.

Wolmanit® Antiflamm kommt in verschiedenen Anwendungen im Innenbereich bzw. nicht feuchtebeanspruchten Bereichen zum Einsatz, in denen ein oberflächlicher Schutz vor Feuer und strahlender Wärme, einem Schutz durch Kesseldruckimprägnierung vorzuziehen ist (z.B. Schutz im Bestand oder nach Verbau, Schutz von nicht imprägnierbaren Substraten etc.)


Für weitere Informationen zu den Produkten, den vorliegenden Klassifizierungsberichten/ Verwendbarkeitsnachweisen sowie zur detaillierten Besprechung Ihrer Anforderungen und zur Unterstützung bei der Erarbeitung einer optimalen Lösung für Ihre Anwendung nehmen Sie bitte unsere Technische Beratung in Anspruch.

Einloggen